Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger findet in einem zweiwöchigen Lehrgang statt. Hier werden nicht nur rechtliche Grundlagen, Rechte und Pflichten des PA-Trägers, PSA, sondern auch die Bestandteile des PA-Gerätes und der Atemmaske vermittelt. Körperliche und geistige Fitness sind das A und O, um im Ernstfall die Ruhe zu bewahren.

Wer mit Atemmaske und Kombifilter die obere Plattform des Schlauchturmes der FTZ Peine erreicht hat, hat das schlimmste überstanden. Die Teststrecke die alle AGT´ler auch nach bestandener Ausbildung regelmßig im Leistungsnachweis absolvieren müssen, ist Teamwork und Übungssache.